- Saudi-Arabien / al-ʿarabiyya as-saʿūdiyya  (KSA)                                                                  

Hauptstadt: Riad / ‏الرياض‎ / ar-RiyādFläche: 2.240.000 km² Einwohner: 27.000.000 Nationalfeiertag: 23. September

..

Die saudischen Kennzeichen sahen ab den 1950er Jahren weiß auf schwarz oder blau aus und waren zweigeteilt. Links stand in arabischer Schrift der Herkunftsort (näheres ist hier nicht bekannt), rechts eine bis zu 4stellige Zahl, ebenfalls in arabischer Schrift. In den 1960er Jahren bis Anfang der 1970er Jahre stand die Herkunft oben, die Zahl darunter. Ab etwa 1973 waren die Kennzeichen schließlich 4geteilt, wie auf dem abgebildeten zu sehen. In der oberen Reihe standen Zahlen und Buchstaben in arabischer, in der unteren in lateinischer Schrift. Die Schilder waren weiß auf schwarz oder auch schwarz auf blau. Anfang 1980 folgte erstmals schwarz auf weiß. In den 1980ern und 1990er Jahren folgten noch Kennzeichen ohne weitere Einteilung in Kästchen. Beide Schriften standen bei den Zahlen untereinander. Ebenfalls gab es nochmals Mitte der 1990er Jahre Kennzeichen nur in arabischer Schrift. Diese waren jeweils alle nur noch schwarz auf weiß. Dies blieb auch bei den aktuellen Kennzeichen so, wie dem oben abgebildeten. Seit etwa 2007 sehen sie wieder so 4geteilt aus, wie bereits in den 1970ern. Die Kennung wird fortlaufend vergeben. Hierbei ist zu beachten, dass im arabischen von rechts nach links gelesen wird. Somit heißt das hier nicht  KAA  sondern  AAK . Die Zahl ist wie zu sehen 4801, da Zahlen auch hier von links gelesen werden. Neu dazu gekommen ist, und deshalb auch am rechten Rand, also am Anfang des Schildes, der Streifen mit der Nationalkennung  KSA .

Saudi-Arabien ist außerdem unterteilt in 13 Mintaqa (Provinzen). Diese sind aber auf den Kennzeichen nicht zu finden.

1 Baha
2 al-Hudud asch-schamaliyya 
3 Dschauf inklusive Qurayyat
4 Medina
5 Qasim
6 Riad
7 Asch-Scharqiyya
  8 Asir
  9 Hail
10 Dschaizan
11 Mekka
12 Nadschran
13 Tabuk

.

Außer den Kennzeichen für private Fahrzeuge gibt es auch hier eine Reihe von Sonderkennzeichen. Hier ist nur bekannt, dass es für Taxi bisher Schilder in rot/weiß, schwarz/rot und schwarz/gelb gab. LKW hatten bisher weiß/rot und schwarz/rote Schilder. Die Kennung entsprach der aller übrigen Schilder. Es ist zumindest keine abweichende Serie bekannt.

Diplomatenkennzeichen bestanden weitgehend nur aus arabischer Schrift, lediglich das internationale CD befand sich mit auf dem Schild. Von Schildern des Köngishauses und der Regierung ist bekannt, dass auf den Schildern 2 gekreuzte Schwerter zu sehen sind. Die übrige Aufschrift ist in arabisch.

_____________________________________________________________________________________________________________

Zuletzt bearbeitet: 14.07.2016