- Zimbabwe (ZW)                                                                                                                         

Hauptstadt: HarareFläche: 390.757 km² Einwohner: 11.700.000 Nationalfeiertag: 18. April

In Zimbabwe sind die Schilder seit 1971 schwarz auf gelb für private Fahrzeuge, Motorräder und Anhänger. Eine regionale Unterteilung gibt es nicht. Die Kombiantion wird landesweit fortlaufend vergeben. Zunächst sah dies so aus:  123-456 G . Die Zahl war maximal 6stellig und bestand aus zwei Blöcken, mit jeweils maximal drei Zahlen, welche durch einen Strich getrennt waren. Am Schluß folgte noch ein einzelner Buchstabe, welcher indirekt eine verschlüsselte Zahl darstellt. A=1, B=2, usw. X=21, Y=22 und Z=0. I, O und U wurde nicht berücksichtigt.

Das gleiche System wurde auch für Städtische und Kommunale Fahrzeuge verwendet, jedoch waren die Schilder hier schwarz auf weiß. ( 789-012F ) Rot auf weiß ( 345-678Q ) gab es für Öffentliche Transporte, wie Busse, Taxis und Kommerzielle Fahrzeuge.

2005/2006 etwa dürfte hier 999-999Z erreicht gewesen sein, denn seitdem gibt es Kennzeichen mit drei Buchstaben und vier Zahlen und einheitlich nur noch die deutsche Euroschrift, wie am folgenden Bsp. zu sehen ist.

.

Die Kombination wird weiterhin fortlaufend vergeben, ohne eine regionale Unterteilung, beginnend bei  AAA 1000 . Voranstehend wie auf diesem Zweizeiligen Schild, bzw. zwischen Buchstaben und Zahlen ist das Landeswappen abgebildet. Darunter steht  ZIMBABWE . Anhänger haben am Ende zusätzlich ein T stehen (z.B.  ABC 6058T ).

Es gibt noch folgende Sonderkennzeichen mit eigenen Kombinationen. Die Händlerkennzeichen haben eine 3- oder 4stellige Zahl. Zwischen GL und der Nummer ist ein Steueraufkleber. Kurzzeitkennzeichen sind nur gedruckt, nicht geprägt, haben einen Buchstaben, gefolgt von einer bis zu 6stelligen Zahl. Dies wird alles fortlaufend vergeben. Außerdem wird auf dem Kennzeichen in kleiner Schrift der Gültigkeitszeitraum vermerkt, sowie Name und Adresse des Fahrers und die Fahrstrecke, welche gefahren werden darf.

AD - Administratives und Technisches Personal (schwarz auf weiß)
CD - Diplomatischer Korps (schwarz auf weiß)
G - Government (Regierung; schwarz auf weiß)
GL - Garage License (Händlerkennzeichen; weiß auf rot)
HM - Bürgermeister und Stadtverwaltung von Harare
PL - Mitglieder des Parlaments (schwarz auf weiß)
SW - Social Welfare (Soziale Wohlfahrt; schwarz auf weiß)
T - Anhänger, Buchstabe am Ende (schwarze oder rote Schrift)
TCE - Technical Co-operations Experts (Technisches Hilfspersonal; schwarz auf weiß)
ZIM - Präsident von Zimbabwe (schwarz auf weiß)
ZRP - Polizei

Die Polizei hat nach ZRP eine immer 3stellige Zahl, beginnend mit 001 und einem Endbuchstaben für den jeweiligen Polizeidistrikt. Über diesen Endbuchstaben ist jedoch nichts nähreres bekannt, auch nicht welche Buchstaben hier verwendet werden. Möglich ist also  ZRP 019 A  oder  ZRP 177 G . Die Farben sind ebenfalls schwarz auf weiß.

Parlamentsmitglieder haben nach ihrer Kennung eine maximal 4stellige Zahl ( PL 77 ) und die Schilder sind genau wie das des Präsidenten schwarz auf weis. Der Präsident hat immer   ZIM  1  . Auch der der Bürgermeister und die Stadtverwaltung von Harare haben schwarz-weiße Schilder und nach ihrer Kennung eine maximal 3stellige Zahl.

Sonstige Regierungsfahrzeuge haben G. Getrennt durch einen Strich folgen ein bis drei weitere Buchstaben und eine serienmäßig vergebene, maximal 3stellige Zahl (z.B.  G-ACA 19 ). Die Bedeutung der mittleren Buchstaben hat eine detailierte Zuteilung:

ACA - Krankenwagen der Zivilen Luftfahrt (Ambulance, Civil Aviation)
ACP - Transportabler Luftkompressor (Air compressor, portable)
AFS - Landwirtschaftliche Befruchtungsmaschine (Agricular fertilizer spreader)
AG - Landwirtschaftliche Maschinen (Agricultural machinery)
AL - Große Krankenwagen (Ambulance, large)
AMA - Gepanzerte, mittlere Krankenwagen (Ambulance, medium armoured)
AS - Kleine Krankenwagen (Ambulance, small)
B - Bus
BD - Bitumen Verteiler (Bitumen distributor)
BH - Schwerer Bus (Bus, heavy)
BL - Leichter Bus (Bus, light)
BM - Mittlerer Bus (Bus, medium)
BML - Leichter mittlerer Bus (Bus, medium/light)
BS - Kleiner Bus (Bus, small)
BT2 - 2achsiger Kastenanhänger (Box trailer, 2 wheeled)
BW - Kleinbus (Bus, wee)
CDF - Splitter Verteiler (Chip distributor)
CFT - Caltex Tank Anhänger (Caltex fuel trailer)
CGH - Cougar Hochaufklärer (Cougar, high clearance)
CG4 - Cougar, 4-Sitzer
CG6 - Cougar, 6-Sitzer
CM - Betonmischer (Concrete mixer)
CR - Transportabler Zerteiler (Portable crusher)
DFT - Dual Tank Anhänger (Dual fuel trailer)
DGS - Diesel Generator
DGT - Diesel Generator Anhänger
DT - Schuttanhänger (Dump trailer)
ED - Bilderung (Education)
FT2 - 2achsige Tankanhänger (Fuel trailer, 2 wheel)
GM - Motorisierter Grader (Grader, motorized)
GTL - Grader (Grader, towed light)
HBT - Pferdeanhänger (Horse box trailer)
HCW - Sozialarbeiter (Health Care Worker)
KD - Gepanzerte Kudu, 8 Sitzer
KDE - Geleit Kudu, 4 Sitzer
KDF - Kudu, 4 Sitzer
KDT - Stadtgebiet Kudu, 4 Sitzer
KX - Kudu MKX
LCH - Schwere LKW Kipper (Lorry, crash heavy)
LCM - Mittlere Kipper LKW (Lorry, crash medium)
LCX - Röntgen LKW Caravan (Lorry, caravan X-ray)
LDC - Land Rover, Dual Control
LFR - 4-Rad getriebene Radio LKW (Lorry, radio, 4 wheel drive)
LH - Schwerer LKW (Lorry, heavy)
LHP - Schwerer Fabrik LKW (Lorry, heavy plant)
LHT - Schwerer Schutt LKW (Lorry, heavy tipper)
LL - Leichter LKW (Lorry, light)
LLA - Leichter Flughafen LKW (Lorry, light airport riggers)
LLD - Leichter Miet-LKW (Lorry, light double cab)
LLF - Leichter LKW 4x4
LLG - Leichter LKW Gladiator
LLM - Leichter mittelerer LKW (Lorry, light medium)
LLP - Leichter Fabrik LKW (Lorry, light plant)
LLS - Leichter kleiner LKW (Lorry, light small)
LLW - Leichter Klein-LKW (Lorry, light wee)
LM - Mittlerer LKW, 5t (Lorry, medium, 5t)
LMA - Mittlerer gepanzerter LKW (Lorry, medium armoured)
LMC - Mittlerer gepanzerter LKW mit Kapsel (Lorry, medium armoured capsule)
LMF - Mittlerer LKW, FWD 4x4 (Lorry, medium FWD 4x4)
LMH - Mittelschwerer LKW (Lorry, medium heavy)
LMK - Mittlerer LKW Kommander
LMP - Mittlerer Fabrik LKW (Lorry, medium plant)
LMT - Mittlerer Schutt LKW (Lorry, medium tipping)
LPD - Gepanzerter Leopard Volkswagen
LPL - Leichter Polizei LKW (Lorry, Police light)
LPW - Kleiner Fach LKW (Lorry, panel wee)
LRL - Leichter Rettungs LKW (Lorry, rescue light)
LRM - Mittlerer Rettungs LKW (Lorry, rescue medium)
LSH - Schwerer Wasserberieselungs LKW (Lorry, sprinkler heavy, water)
LT - Schutt LKW (Lorry, tip truck)
LVP - Möbelwagen (Lorry, van pantechnicon)
LWH - Schwerer Wasser/Schaum LKW (Lorry, water/foam heavy)
LWL - Leichter Wasser/Schaum LKW (Lorry, water/foam light)
LWM - Mittlerer Wasser/Schaum LKW (Lorry, water/foam medium)
MB - Gepanzerter Mond Buggy
MCH - Schwere Motorräder (Motorcycle, heavy)
MCL - Leichte Motorräder (Motorcycle, light)
MCM - Mittlere Motorräder (Motorcycle, medium)
MCS - Motorräder mit Beiwagen (Motorcycle, sidecar)
MCT - Motorräder mit Anhänger (Motorcycle, trailer)
MCW - Klein Motorräder (Motorcycle, wee)
MH - Mond Hyäne (Moon hyena)
ML - Motorbarkasse (Motor launch)
MOT - Transportministerium (Ministry of Transport)
MR - Mounted ripper
MS - Mechanische Kehrmaschinen (Mechanical sweeper)
MSC - Motorroller (Motor scooter cycle)
MV - Wasserfahrzeuge mit Motor (Motor vessel)
NP - National Parks
PE - Pneumatisches Zubehör (Pneumatic equipment)
PFT - Benzintank Anhänger (Petrol fuel trailer)
PHS - Hochgeschwindigkeits Polizeifahrzeuge (Passenger, high speed, Police)
PL - Leichte Passagierfahrzeuge (Passenger, light)
PLP - Leichte Polizei Passagierfahrzeuge (Passenger, light, Police)
PM - Mittlere Passagierfahrzeuge (Passenger, medium)
PPC - Pump. portable centrifugal
PPJ - Pump. portable jet
PR - Rover (Passenger, Rover)
PRW - Kleiner Rover (Passenger, Rover, wee)
PS - Kleine Passagierfahrzeuge (Passenger, small)
PSP - Kleine Polizei Passagierfahrzeuge (Passenger, small, Police)
PW - Kleineste Passagierfahrzeuge (Passenger, wee)
PWR - Kleinster Rover (Passenger, wee, Rover)
R - Ripper
RDS - ?
RG - Roller, grid
RH - Schwerer Roller (Roller, heavy)
RM - Mittlerer Roller (Roller, medium)
RMT - Mittlerer Doppelsitzer Roller (Roller, medium tandem)
RP - Pneumatischer Roller (Roller, pneumatic)
RPH - Schwerer pneumatischer Roller (Roller, pneumatic heavy)
RPS - Selbstangetriebener pneumatischer Roller (Roller, pneumatic, self-propelled)
RS - Schafsfuß Roller (Roller, sheepfoot)
RT - Schleppender Roller (Roller, towed)
RV - Vibrierender Roller (Roller, vibratory)
RVS - Kleiner vibrierender Roller (Roller, vibratory small)
RVT - Schleppender vibrierender Roller (Roller, vibratory towed)
S - Scraper, zum ziehen (Scraper, drawn)
SM - Motorisierter Scraper (Scraper, motorised)
SP - Transportable Leinwand (Screen, portable)
ST - See LKW (Sea, truck)
STF - Halbe Möbel Anhänger (Semi-trailer, furniture)
STT - Halbe Tipping Anhänger (Semi-tipping trailer)
SW - Soziale Wohlfahrt (Social Welfare)
TAG - Landwirtschaftliche Anhänger (Trailer, agricultural)
TC2 - 2rädrige Wohnwagen (Trailer, caravan, 2 wheel)
TC4 - 4rädrige Wohnwagen (Trailer, caravan, 4 wheel)
TCC - Kantinen Anhänger (Trailer, caravan, canteen)
TCH - Schwerer Wohnwagen (Trailer, caravan, heavy)
TCL - Leichter Wohnwagen (Trailer, caravan, light)
TCX - Röntgen Wohnwagen (Trailer, caravan, X-Ray)
TDT - Planen Anhänger (Tilt deck trailer)
TFM - Schnelle bewegliche Transporteinheit (Transport fleet motive unit)
TFT - Schnelle Transportanhänger (Transport fleet trailer)
TG - Schleppender Stufenanhänger (Trailer, grader, towed)
TH - Schwerer Anhänger (Trailer, heavy)
TH2 - 2rädriger schwerer Anhänger (Trailer, heavy, 2 wheel)
TH4 - 4rädriger schwerer Anhänger (Trailer, heavy, 4 wheel)
TLC - Viehanhänger (Trailer, cattleway)
TL2 - Leichte 2rädrige Anhänger (Trailer, light, 2 wheel)
TL4 - Leichte 4rädrige Anhänger (Trailer, light, 4 wheel)
TNP - Anhänger der National Parks, (Trailer, National Parks)
TPP - Transportable Tarmacadam (Tarmacadam portable premix)
TPR - Wiederhergestellter Fabrikanhänger (Trailer, plant recovery)
TR - Traktor (Tractor, wheeled)
TRF - 4radgetriebener Traktor (Tractor, 4 wheel drive)
TRR - Straßentraktor (Tractor, wheeled, road)
TRS - Radlader (Tractor, loader/shovel)
TRT - Gleistraktor (Tracked tractor)
TS - Anhänger Kehrmaschine (Trailer, sweeper)
TSH - Schwerer Wasserberieselungsanhänger (Trailer, sprinkler heavy, water)
TSW - Wasserberieselungsanhänger (Trailer, sprinkler water)
TTAG - Schleppender landwirtschaftlicher Anhänger (Trailer, towed agricultural)
TTP - Wiederhergestellter schleppender Anhänger (Trailer, towed plant)
TWL - Leichter Wasseranhänger (Trailer, water, light)
VP - Lieferwagen (Van, panel)
VPB - Lieferwagen Bus (Van, panel bus)
VPC - Kantinen Lieferwagen (Van, panel canteen)
VPD - Zahnärztlicher Lieferwagen (Van, panel dental)
VPL - Bücherei Lieferwagen (Van, panel library)
VPM - Mittlerer Lieferwagen (Van, panel medium)
VPS - Lieferwagen Chirurgie (Van, panel surgery)
VPW - Kleinst Lieferwagen (Van, panel wee)

Diplomaten beginnen mit einer für ein Land stehende Zahl, gefolgt von CD, AD oder TCE und einer serienmäßig vergebenen Zahl. Hier gibt es 10-99 für AD und TCE. Zahlen über 100 kommen nach CD. ( 53 CD 106  oder  19 AD 19 ). Diese Bedeutung hat die jeweils erste Zahl:

1 - Dekan des Diplom. Korps
11 - Albania
12 - Algeria
13 - Angola
14 - Australia
15 - Österreich
16 - Belgien
17 - Botswana
18 - Brazil
19 - Bâlgarija
20 - Canada
21 - China
22 - Congo Rep.
23 - Cuba
24 - Ceská Rep.
25 - Danmark
26 - Ägypten
27 - Äthiopien
28 - Finland
29 - France
30 - Gabun
31 - DDR
32 - Deutschland
33 - Ghana
34 - Griechenland
35 - Guinea
36 - Guyana
37 - Ungarn
38 - India
39 - Iran
40 - Iraq
41 - Ireland
42 - Israel
43 - Italia
44 - Côte d'Ivoire
45 - Jamaica
46 - Japan
47 - Kenya
48 - Lesotho
49 - Liberia
50 - Libiya
51 - Madagascar
52 - Malawi
53 - Mauritius
54 - México
55 - Marocco
56 - Mocambique
57 - Nederland
58 - New Zealand
59 - Nigeria
60 - Norge
61 - Pakistan
62 - Portugal
63 - Românija
64 - Rwanda
65 - Saudi-Arabia
66 - Sénégal
67 - Seychelles
68 - Sierra Leone
69 - Zuid-Africa
70 - Espana
71 - Sri Lanka
72 - Sudan
73 - Swaziland
74 - Sverige
75 - Syria
76 - Tanzania
77 - Uganda
78 - Rossija
79 - UAE
80 - United Kingdom
81 - USA
82 - Srbija & Crna Gora
83 - DR Congo
84 - Zambia
85 - Nord-Korea
86 - Süd-Korea
87 - Schweiz
88 - Vatican
96 - Indonesia
98 - Afganistan
200 - UNDP
201 - UNHCR
202 - UNICEF
203 - UNESCO
210 - FAO
214 - ICRC
226 - Südaf. Entwickl. Koordi. Konf.
238 - EU

Das Militär hat schwarze Schilder mit weißer Schrift. Die Kombination beginnt mit einer fortlaufenden Zahl von 01 aufwärts. Die Buchstaben in der Mitte stehen für eine Fahrzeugart. Am Ende ist als 2stellige Zahl das Jahr der Erstzulassung angegeben. Die Zahlen und Buchstaben können durch Striche getrennt sein. Z.B.  07 FV 99  oder  19 GQ 09 . Folgendes haben die Buchstaben zu bedeuten:

AE - Motorräder Armee
BA - Krankenwagen
BB - Pick-up LKW's
BC - Land Rovers
BE - PKW's
BT - Land Rovers
FC - LKW's
FV - Reisebusse
FZ - LKW's
GC - Leichte LKW's
GQ - Land Rovers
HC - Schwere LKW's
MB - Motorräder Luftwaffe
MM - PKW's
MP - Militär Polizei
SS - PKW's Luftwaffe
TL - Anhänger
TS - Halbe Anhänger
TT - LKW's
UU - Anhänger

Auch wenn sie auf den Kennzeichen keinerlei Bedeutung haben, hier noch die 10 Verwaltungseinheiten in die das Land unterteilt ist.

Verwaltungseinheit Fläche Einwohner 
Bulawayo      479 km²    680.000 
Harare      872 km² 1.900.000 
Manicaland 36.459 km² 1.550.000 
Mashonaland Central 28.437 km² 1.000.000 
Mashonaland East32.230 km² 1.130.000 
Mashonaland West57.441 km² 1.220.000 
Masvingo 56.566 km² 1.320.000 
Matabeleland North 75.025 km²    700.000 
Matabeleland South54.172 km²    650.000 
Midlands49.166 km² 1.470.000 

____________________________________________________________________________________________________________

- Rhodesia / South Rhodesia (RSR) (bis 1980)   

Bis zur Unabhängigkeit hies Zimbabwe noch Rhodesia bzw. Southern Rhodesia und war britische Kolonie. Die Kennzeichen waren bis dahin bereits seit Ende der 1920er Jahre weiß auf schwarz. Es gab eine regionale Unterteilung, von der aber heute nichts näheres mehr bekannt ist. Die Kombiantion begann mit einem Buchstaben, welcher für eine Region stand, gefolgt von einer bis zu 5stellig fortlaufend vergebenen Zahl. Ab 1959 begannen alle Schilder mit einem R für Rhodesia. Als zweites folgte weiterhin der regional Buchstabe. Es konnte schließlich noch einen dritten Buchstaben geben, welcher aber nur fortlaufend vergeben angehängt wurde. Die Zahl reduzierte sich in diesem Fall auf maximal vier Zahlen. Vermutlich wurde dieser dritte Buchstabe eingeführt, als die 99999 erreicht war. Aussehen tat das ganze in etwa so:  S 12345 ; ab 1959:  RS 67890  bzw. schließlich  RSA 1234 . Regierungs- u. Dipolmaten hatten bereits zu dieser Zeit schwarz-weiße Schilder. Auch die Bus und Taxi-Kennzeichen waren bereits rot-weiß. Regierungsschilder begannen hierbei mit GT.

_____________________________________________________________________________________________________________