- Andorra  ( AND )                                                                                                                       

Hauptstadt: Andorra la VellaFläche: 468 km² Einwohner: 83.000 Nationalfeiertag: 8. September

Die ersten bekannten Kennzeichen sind vom 10.06.1923. Sie waren schwarz auf weiß und hatten die Kennung von  RA 01  bis  RA 99  . RA stand für Republica d'Andorra. Ab 4.5.1934 folgten Kennzeichen mit AND beginnend, gefolgt von einer 3stelligen Zahl. Ab 1951 ergänzt durch einen zusätzlichen Buchstaben ( AND - 500 ). Diese Kennzeichen waren bis dahin fast ausschließlich von Hand gemalen. Ab 22.05.1958 folgten Kennzeichen die nur noch aus Zahlen bestanden, aufwärts vergeben bis zu 5stellig. Diese Kennzeichen wurden ab 1963 ergänzt durch das vorangestellte Landeswappen und  PRINCIPAT D'ANDORRA  am unteren Rand.

.

An dieser Art des Kennzeichens hat sich seitdem nicht mehr viel geändert. Die Zahlen wurden bis    57439  weiter fortlaufend vergeben. Diese Zahl war am 30.11.1989 erreicht. Ab 1.12.1989 wurden die Kennzeichen vorübergehend einwenig abgeändert. PRINCIPAT D'ANDORRA  stand nun in gold am unteren Rand. Die Kombinationsschrift wurde größer und schmäler. Außerdem wurde nun ein Anfangsbuchstabe hinzugefügt. Es begann mit     A-0001 . Jedoch bereits zum 17.04.1990 kehrte man zurück zu den alten Schildern, welche auch heute noch verwendet werden und wie das oben abgebildete aussehen. In den 4 Monaten erreichte die Kombination     A-1814 . Hier wurde ohne Zwischenpunkt nochmal von vorne mit    A0001  begonnen. Der Buchstabe blieb seitdem erhalten. Die 1814 ausgegebenen Kennzeichen wurden alle gegen Neue ausgetauscht.

Motorräder haben keine eigene Nummernserie, lediglich die Schilder sind kleiner. Jedoch für Mofas und Elektroroller gibt es andere Kennzeichen. Diese sind blau auf gelb und haben eine 4stellige Zahl. Am oberen Rand steht hier nur  ANDORRA .

.

Ab 25.04.1960 gab es erstmalig Kurzzeitkennzeichen. Diese waren ebenfalls schwarz auf weiß und begannen mit MT für "Matricular Temporal". Nach einem Bindestrich folgte eine bis zu 5stellige Zahl. Diese war zunächst kleiner geschrieben als die beiden Buchstaben, da darunter in einem roten Oval in weiß geschrieben die Jahreszahl stand, bis wann das Kennzeichen gültig ist. Ende der 1960er Jahre bekamen die Kennzeichen jeweils ein rotes Band links und rechts (   MT-4401   ). Buchstaben und Zahlen waren nun gleich groß. Im Linken roten Feld stand um 90° gedreht  AND , im rechten Feld ebenfalls um 90° nach links gedrecht die Jahreszahl 2stellig (z.B.  77 ). Ab 1981 wurde die Schrift in den roten Feldern schwarz und rechts um den Monat ergänzt. Der Monat wird als römische Zahl geschrieben und die Jahreszahl wieder 4stellig (  AND   <-    MT-12777    ->  IX 1985 ). Seit 1.1.1986 sehen die Kurzzeitkennzeichen nun so aus, dass MT in schwarz auf rot geschrieben wird, die Zahl weiterhin in schwarz auf weiß. Rechts blieb ebenfalls unverändert mit Monat und Jahr in einem roten Feld mit schwarzer Schrift ( MT2412  ). Hinzugefügt wurde jedoch am unteren Rand wie bei den normalen Kennzeichen  PRINCIPAT D'ANDORRA  in rot. Zum 1.1.1987 wurde hier von Neuem mit  MT0001   begonnen und bisher nur mit 4stelligen Zahlen fortgeführt.

.

Importfahrzeuge bekommen für einen begrenzten Zeitraum grüne Schilder mit einer 3stelligen Zahl in rot. Links ist hier ebenfalls das Landeswappen abgebildet, rechts in römisch der Monat und 2stellig das Jahr der Gültigkeitsdauer (   300   ;  XII 09 ). Darunter steht in Großbuchstaben  PROVA  für Probefahrt.

.

Schneemobile und öffentliche Verkehrsmittel haben blau - rote Schilder und eine drei bis vierstellige Zahl (   1019  ). Neben dem Landeswappen links und  PRINCIPAT D'ANDORRA  steht außerdem am oberen Rand entweder  MOTOS DE NEU  bei Schneemobilen oder  VEHICLES ESPECIALS .

Seit einigen Jahren gibt es auch für Oldtimer eigene Schilder. Diese sind schwarz auf rot, beginnen mit einem A, gefolgt von einer bis zu 3stelligen Zahl (   A 99 ). Landeswappen und  PRINCIPAT D'ANDORRA  sind ebenfalls aufgedruckt. Zusätzlich steht hier am oberen Rand  VEHICLES ANTICS .

Diplomatenschilder sind weiß auf hellblau und haben wie überall eigene Kennungen. Nach einer der folgenden vier Kombinationen folgt eine bis zu 3stellige Zahl und einer der drei anschließenden Buchstaben für eines dieser Länder (z.B.     A  1  P ).

A - Administratives PersonalCC - Konsularischer KorpsCD - Diplomatischer KorpsCMD - Führungskräfte
E - EspañaF - FranceP - Portugal

1991 bekam das Olympische Komitee eigene Kennzeichen. Diese waren ähnlich der Diplomaten weiß auf hellblau, begannen mit COA (Comitée Olympic Andorra) gefolgt von einer maximal 2stelligen Zahl nach Strich. Vorangestellt war die Nationalflagge mit den Olympischen Ringen darüber. Am unteren Rand stand  ANDORRA 91 .

.

____________________________________________________________________________________________________________

Zuletzt bearbeitet: 07.10.2016