- Malta  ( M )                                                                                                                                 

Hauptstadt: VallettaFläche: 316 km²Einwohner: 405.500 
..

Die aktuellen Euro-Kennzeichen gibt es seit dem 5.11.1995. Die haben seitdem den blauen Eurobalken am linken Rand. Die Kombination besteht aus drei Buchstaben und drei Zahlen. Dazwischen befindet sich ein silbernes Hologramm mit dem Malteserkreuz. Der erste der Buchstaben steht für den Monat der Erstzulassung. Hier werden jährlich diese Buchstaben verwendet:

A,M,Y - Januar
B,N,Z - Februar
C,O - März
D,O - April
E,Q - Mai
F,R - Juni
G,S - Juli
H,T - August
I,U - September
J,V - Oktober
K,W - November
I,Z - Dezember

Die restliche Kombination wird fortlaufend vergeben. Es gibt jedoch einige festgelegte Kombinationen:

_BY - Rundfahrtbusse
_CY - Busse
_GY - Kleinbusse Mietwagen
_MY - Minibusse
_TY - Taxis
_VY - PKW Mietwagen
_WY - Taxis
__K - Selbstfahrende Mietwagen
CD_ - Diplomatischer Korps
DDV - Als Diplomaten gekennzeichnete Besucher
DMS - Diplomatische Führungsstaffel
GM - Regierungsminister
GVA - Militär und Luftwaffe
GVH - Gepanzerte Regierungsfahrzeuge
GVM - Sonstige Regierungsfahrzeuge
GVN - Sonstige Regierungsfahrzeuge
GVP - Polizeifahrzeuge der Regierung
TF_ - Steuerbefreite Fahrzeuge
TR - Anhänger
.

Die Leerstelle wird jeweils durch einen Zulassungsbuchstaben ergänzt bzw. bei CD und TF durch einen Serienbuchstaben. Anhänger und Regierungsminister haben als einzige Kennzeichen nur zwei Buchstaben. Ausnahme bei allem sind hier Wunschkennzeichen. Hier ist es möglich alles möglich zu haben, wie z.B. ein alleinstehender Buchstabe oder Zahl:       Q      , oder       4      . Daneben gibt es auch noch ein paar landesweite Kombinationen wie diese:

CBM - Zentralbank von Malta
DSS - Ministerium für Soziale Sicherheit
DWA - Dwana
ENE - Elektrizitäts- u. Wasserwerke
GPO - Hauptpostamt
HUT - Pizza Hut
MIA - Internationaler Flughafen von Malta
MMA - Hafenbehörde von Malta
MTA - Malta Turm Gesellschaft
NES - Nestlé Verteiler
UOM - Universität von Malta
VRS - Valletta Rettungsdienst
..

Händlerkennzeichen sind weiß auf rot mit der Aufschrift  TRIAL RUN 19  und einer Seriennummer. Kurzzeit- u. Importkennzeichen sind grün auf weiß, beginnen mit   W 8000  , gefolgt von einer 4stelligen Zahl. Fahrschulen haben ein zusätzliches Kennzeichen mit einem großen L, gefolgt von einer kleiner geschriebenen 3stelligen Zahl. Die Schilder sind grün auf weiß bei Fahrschulen und rot auf weiß, bei Privatpersonen ( L 009 , oder 101 ).

Der Präsident und der Ministerpräsident haben schwarze Schilder, mit dem Emblem der Republik in silber. Alle übrigen Minister und Parlamentsangehörige haben Schilder mit GM und einer 2stelligen Zahl (   GM  19  ). Der Erzbischof von Malta hat ebenfalls ein schwarzes Schild, mit silbernem Bischofswappen in der Mitte.

Diplomaten sehen wie normale Kennzeichen aus, jedoch mit den Anfangsbuchstaben CD, gefolgt von einem weiteren Serienbuchstabe. Hier ist jedoch bisher nur A und B in Gebrauch. Die 3stellige Zahl steht jeweils für ein Land.

CDA 1 - Vatikan
CDA 2 - Australia
CDA 3 - China
CDA 4 - Ägypten
CDA 5 - Rossija
CDA 6 - France
CDA 7 - Deutschland
CDA 8 - India
CDA 9 - Italia
CDB 1 - Libiya
CDB 2 - S.M.O.M.
CDB 3 - United Kingdom
CDB 4 - España
CDB 5 - USA
CDB 6 - Tunesia
CDB 7 - EU

D. h. die Nummern   CDA 700  bis   CDA 799  sind für Deutschland reserviert.

Die Vorgängerserie welche ab dem 1.8.1979 verwendet wurde, hatte einen Buchstaben und nach einem Trennstrich eine 4stellige Zahl. Am Ende stand ein M in einem Kreis ( T-2612 M ). Die Schilder waren schwarz auf weiß. Der Buchstabe hatte da bereits eine Bedeutung. Entweder als Zulassungsbuchstabe für einen Monat bei privaten Fahrzeugen, oder als Kennbuchstabe für eine Fahrzeugkategorie.

.

A - Private Fahrzeuge Januar
B - Private Fahrzeuge Februar
C - Private Fahrzeuge März
D - Private Fahrzeuge April
E - Private Fahrzeuge Mai
F - Private Fahrzeuge, ab März 1990
F - Motorräder (bis April 1987)
G - Private Fahrzeuge Juli
H - Private Fahrzeuge August
J - Private Fahrzeuge September
K - Private Fahrzeuge Oktober
L - Private Fahrzeuge September
M - Regierung und Militär
N - Private Fahrzeuge November
P - Motorräder (ab Juni 1987)
Q - Motorräder (ab Juni 1987)
R - Private Fahrzeuge Oktober
S - Private Fahrzeuge November
T - Private Fahrzeuge Dezember
TR - Anhänger
U - LKW
W - Händler
X - Selbstfahrende Mietwagen
Y - Taxi und Busse
Z - Steuerfreie Fahrzeuge und Diplomaten

Es gab auch die Buchstaben I, O, U und V. Aber wofür diese verwendet wurden, ist nicht mehr bekannt. Es gab desweiteren noch folgende Kombinationen: AFM (Luftwaffe), MP und CD bei den Diplomaten, sowie DV für diplomatische Besucher. Die Minister hatten alle das gleiche Schild mit     GM     in weiß auf schwarz ohne weitere Zahlen. Farbliche Abweichungen gab es bei X, diese waren schwarz auf gelb ( X-0019 M ) und Y, diese waren schwarz auf rot ( Y-0303 M ). Das Y für Taxis gab erst ab 1982 als Nachfolge für die früheren Schilder mit  TAXI-53  und einer Zahl in schwarz auf weiß. Ebenfalls bis 1982 waren die Schilder der selbstfahrenden Mietwagen orange auf weiß ( X-1234 M ). W wurde etwa 1988 eingeführt. Es folgte als Ergänzung zu den bis dahin nur aus Zahlen bestehenden Händlerkennzeichen. Einzig die Farben wechselten hier auch, von zunächst grün auf weiß, zu rot auf weiß und wieder zurück zu grün auf weiß.

_____________________________________________________________________________________________________________

Zuletzt bearbeitet: 26.01.2017

Quellen: Alle Tabellen sind übernommen von der Europlate Internetseite "Registration Plates of the World Online" (RPWO).