- Lëtzebuerg / Luxemburg / Luxembourg  ( L )                                                                          

Hauptstadt: LuxembourgFläche: 2.586 km² Einwohner: 477.000Nationalfeiertag: 23. Juni

Die ersten Kennzeichen im "Groussherzogtum Lëtzebuerg" kam bereits 1895. Die Schilder bestanden aus einer fortlaufenden Zahl in weiß auf schwarz. Hierbei ist überliefert, dass die Nr. am 10.08.1895 an einen Mercedes ausgegeben wurde (   1   ). Bei den hinteren Schilder stand unter der Zahl in verkleinerter Schrift  LUX , bei den vorderen darüber. Händlerkennzeichen waren weiß auf rot und die einzigen sonstigen Kennzeichen welche es gab. Diese Versionen gab es bis 1940, bis zur Nr.  18000  .

Zwischen 1940 und 1945, während der deutschen Besatzung änderte sich an den Kennzeichen nicht viel. Vor der Zahl stand nun LUX, gefolgt von einem Siegel ( LUX 18001 ). Nach Kriegsende viel im Laufe des Jahres 1945 das LUX wieder weg und wieder eine reine 5stellige Zahl vergeben. Dies war im Bereich der 18000er Nummern, denn erst 1949 wurde die  19000  erreicht. Bis 1966 wurde hier weiter fortlaufend vergeben, dann war die  99999  erreicht. Es folgte ein Buchstabe plus eine bis zu 4stellige Zahl, ab  A  1  . Zusätzlich gab es auf dem hinteren Kennzeichen das Nationalitätskennzeichen in schwarz auf weis integriert ( C 392  L ). Ab 1971 gab es schließlich vorne weiße Kennzeichen mit schwarzer Schrift. Dies war etwa ab der H-Serie.

.

_____________________________________________________________________________________________________________

Seit 1.1.1974 sind die Schilder nun schwarz auf gelb. Die Serie wurde weiter vergeben, inklusive dem L Oval auf dem hinteren Schild. 1978 war  Z 9999  L  erreicht. Es ging weiter mit 2 Buchstaben 3 Zahlen, beginnend mit  AK 001  L  für private Fahrzeuge. Hier wurde jeweils zunächst immer K-Z, also BK - BZ, CK - CZ, usw. ausgegeben. 1985 nach erreichen von  JZ 999  wurden die zunächst freigehaltenen Serien von  AA 001  bis  AJ 999   (BA - BJ usw.) ausgegeben und anschließend mit  KA 001  weiter gemacht. In Luxemburg ist es auch möglich alte Kennungen weiter zu behalten und zu übernehmen, wie am oben abgebildeten Schild mit 5stelliger Zahl in schwarz auf gelb zu sehen ist. 

Zum 1.1.1988 fiel das L auf dem hinteren Kennzeichen weg, dafür kam die Europaflagge vor der Kombination hinzu. Dies hatte sich Luxemburg als zukünftiges Euroschild für ganz Europa gedacht und sollte als Vorbild dienen. Das Vordere ist wie zu sehen dementsprechend kürzer.

.

Diese Schilderversion gab es bis zum 30.06.2003. In dieser Zeit von 1974 bis 2003 waren einige Zahlen und Buchstabenserien für staatliche Fahrzeuge reserviert, weitere Anfangsbuchstaben dienten für bestimmte Fahrzeugkategorien.  

    1     Der GroßherzogC, DMotorräder
219 und  CD 1 - CD 19  Königlicher Haushalt E, FDreiräder
    20    Premierminister G, H4-rädrige Motorräder
21 - 39 und CD 21-CD 39 RegierungsministerJ, K, LMietwagen
 CD 40  bis  CD 999 Diplomatischer KorpsQ, R, SAnhänger
   P 1    bis    P 19   Abgeordnetenkammer RA - RZAnhänger und PKW
 01 MC  bis  99 MD  Motocoupés T, U, V Nutzfahrzeuge
 01 MY  bis  99 MY  Behindertenfahrzeuge TA - TZNutzfahrzeuge
  150   bis   499  Personal der Europäischen UnionUV - UZNutzfahrzeuge (bis 1990)
 E 0001  bis  E 5000  Personal der Europäischen Union W, XLandwirtschaftsfahrzeuge
A Staatliche Fahrzeuge inkl. Polizei und RettungsdienstYSelbstfahren Maschinen
BBusse (ab 1993) ZBegrenzte Einsatzfahrzeuge
BUBusse (1973 - 1993) alle anderenPrivate Fahrzeuge
Bei den Diplomaten ab    CD o 40    gab es folgende weitere Zuteilung. Außerdem hatten die Schilder zwischen CD und Zahl ein großes weißes Siegel mit der herzoglichen Krone.  
40 - 49Verschiedene Botschafter130 - 139Rossija 241 - 248Griechenland
60 - 69France 140 - 149España250 - 256Portugal
70 - 79United Kingdom 160 - 169Schweiz Übrige 200 - 299Verschiedene Botschaften
80 - 89Belgien 170 - 178Portugal / Türkiye300 - 599 Internationale Organisationen
90 - 99USA179 - 180Danmark 600 - 699 Nicht vergeben
100 - 109Italia 181 - 199Portugal 700 - 704Sverige
110 - 119Nederland210 - 214China ab 705 Verschiedene Botschaften
120 - 129Deutschland 220 - 224Finland

Motorräder hatten Kennungen mit rein 5stellige Zahlen bis 19999, oder C bzw. D mit 4stellige Zahlen. Bei Polizeimotorädern A und eine 4stellige Zahl.

_____________________________________________________________________________________________________________

Seit 1.7.2003 ist das aktuelle System in Umlauf. Dieses besteht nun seitdem erstmalig aus 6 Stellen (2 Buchstaben, 4 Zahlen). Am linken Rand ist einheitlich der blaue Eurobalken mit Sternenkranz und L.

.

Die Buchstaben und Zahlen werden fortlaufend vergeben, jedoch nicht in einer bestimmen Reihenfolge. So kann nach   FA 0001  bis   FA 4999  als nächstes   GD 0001  bis   GD 6999  ausgegeben werden bzw. worden sein. Die einzigen reservierten Serien sind AA für staatliche Fahrzeuge, CD für Diplomaten und ZZ für begrenzt einsetzbare Fahrzeuge. Nutzfahrzeuge, landwirtschaftliche Fahrzeuge und Anhänger haben keine gesonderten Serien mehr. Es ist möglich eine bestimmt Wunschkombination zu erhalten, jedoch nur im 2 Buchstaben, 4 Zahlen System. Des weiteren ist es auch weiterhin möglich frühere Kennungen weiter zu übernehmen. So kann auch heute eine 5stellige Zahl wie   19977  oder   QQ 199  aus der vor 2003 Serie als Euroschild wieder vergeben werden.

Mopeds haben aktuell nun 2 Buchstaben 2 Zahlen, ebenfalls mit Eurofeld. Dies ist auf den 2zeiligen Schildern jedoch nicht links, sondern am oberen Rand.

Abweichend vom Standard System gibt es diese:

     1     Der Großherzog
     2     -      19     und     CD 1    -     CD 19   Königlicher Haushalt
    20    Premierminister
    21    -      50     und    CD 20    -    CD 50   Regierungsminister
  CD o 10-00  bis   CD o 99-99  Diplomaten
    P 1    bis     P 99   Abgeordnetenkammer
  AA 1000  bis   AA 9999  Staatliche Fahrzeuge inklusive Polizei und Rettungsdienst
  ZZ 1000  bis   ZZ 9999  Begrenzt einsatzfähige Fahrzeuge

Einige Kennzeichen blieben auch bei den Euroschildern gleich, wie die des Herzogs, der Minister und der Abgeordneten mit nur geringfügigen Erweiterungen der Nummern. Die Diplomaten haben weiterhin CD gefolgt von dem großen weißen Siegel der Krone. Geändert hat sich hier die Nummernzuteilung. Die ersten beiden Zahlen stehen für eine Botschaft, getrennt nach einem Strich eine fortlaufende Zahl. 01 ist in der Regel der Botschafter.

10 - France23 - Türkiye 35 - Polska
11 - United Kingdom24 - Danmark 70 - Europäisches Parlament
12 - Belgien25 - Japan 72-01 bis 08 - Europäische Kommission
14 - USA 26 - Portugal 72-09 aufwärts - Europäisches Parlament
15 - Italia 27 - China 73 - Europäischer Gerichtshof
16 - Nederland 28 - Sverige 74 - Europäisches Zivil Gericht
17 - Deutschland 29 - Griechenland 75 - Europäischer Rechnungshof
18 - Rossija 30 - Românija 77 - Gericht Erster Instanz
19 - España 31 - Finnland 82 - N.A.T.O. Wartungs- u. Versorgungsagentur
20 - Österreich 32 - Cabo Verde 84 - E.F.T.A. Gericht
21 - Schweiz 33 - Česká R.86 - N.A.T.O. Wartungs- u. Versorgungsagentur
22 - Ireland 34 - Ungarn

_____________________________________________________________________________________________________________

Bei Exportkennzeichen steht in Bruchform das Ablaufdatum (oben Monat, unten Jahr), gefolgt von einer 4stelligen Zahl, bis 30.06.2003 einer 3stelligen Zahl. Am rechten Rand steht senkrecht EXP für Export.

.

Seit 1.7.2003 haben Exportkennzeichen ebenfalls das blaue Eurofeld am linken Rand vor dem Ablaufdatum.

_____________________________________________________________________________________________________________

Werkstatt und Händlerkennzeichen sind weiß auf rot und damit die farblich abweichend. Die Kombination besteht aus einer 4stelligen Zahl zwischen 1000 und 9999. Rechts davon ist als 2stellige Zahl das Gültigkeitsjahr in verkleinerter Schrift eingeprägt (   7719 14  ).

_____________________________________________________________________________________________________________

Das Militär hat schwarze Schilder mit weißer Schrift. Die Kombination besteht ebenfalls aus einer rein 4stelligen Zahl (Anhänger 3stellig). Links vor der Kennung ist ein roter Löwe auf blau-weiß gestreiften Untergrund. Seit 2010 haben die Kennzeichen einen gelben Rand.

_____________________________________________________________________________________________________________

Schilderbilder:

.

____________________________________________________________________________________________________________

Zuletzt bearbeitet: 26.01.2017

Quellen: Tabellen der Diplomatenkennungen übernommen von der Europlate Internetseite "Registration Plates of the World Online" (RPWO).